Faustball


Übungsstunden

Goetheschule Nord Mittwoch 17:00 - 18:00 Uhr Minis
Heinrich-Ries-Halle Freitag 18:30 - 21:30 Uhr Männer (Winter)
Bezirkssportanlage Edigheim (Dreispitz) Freitag 18:00 - 20:00 Uhr Männer (Sommer)

Kontakt:

Abteilungsleiter:

Michael Heimberger

 


Tel. privat: 0623/79161694

Email: Michael.p.heimberger@gmail.com

Stellvertretender Abteilungsleiter:

Kai Heimberger

 

 

Tel. privat:

Email:


Informiert euch über die aktuellen Stände in den Faustball-Ligen auf Faustball-Ergebnisse.de!

Unsere Mannschaften spielen in der Männer-Klasse in der Regionalliga Pfalz.


Tabelle Hallen-Saison: Regionalliga Pfalz - Männer - Halle - 2017/18

Die Runde ist beendet.

Letzte Aktualisierung: 09 Februar 2018

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1 Tus Oggersheim 12  36:3  24:0
2 TB Oppau II 12 26:14 16:8
3 TB Oppau I 12 22:22 12:12
4 TV Hatzenbühl 12 22:22 12:12
5 TSV Ludwigshafen 12 22:23 12:12
6 TSG Tiefenthal II 12 16:25 8:16
7 TB Oppau III 12 1:36 0:24

Neuigkeiten

Faustballbericht Halle 2017/18

 

VH 3/2017


Der TSV Ludwigshafen startet mit einer Mannschaft in die Hallensaison 2017/2018. Schon zu Beginn der Runde ist es eine Art Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen. Am ersten Spieltag konnte man sich mit einer konstanter Leistung souverän die ersten 4 Punkte holen. Im ersten Spiel konnte sich gegen die noch unerfahrene und auch sehr junge Mannschaft von Oppau III glatt in 3:0 Sätzen durchsetzen und sich gut auf das nächste Spiel gegen den stärkeren Gegner TV Hatzenbühl vorbereiten. Hier jedoch wurde der Beginn der Partie etwas verschlafen und so der erste Satz leichtfertig vergeben. Doch danach konnte man sich wieder sammeln und das Spiel mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden. So viel zum Hoch.

 

Am zweiten Spieltag folgte gleich das bekannte Spitzenspiel gegen den TUS Oggersheim. Leider konnte man an diesem Tag, nicht wie der Gegner, in voller Besetzung antreten und so lag das Gleichgewicht schon vor Spielbeginn eher bei den Oggersheimern. Trotz eines schlechten Starts der TUS mit fünf Eigenfehlern konnte man den ersten Satz schlussendlich nicht gewinnen und verspielte eine deutliche Führung leichtfertig. Im zweiten Satz lief es für den Gegner dann besser und somit war es für uns noch schwieriger erfolgreiche Akzente zu setzen. Die ändere sich im dritten Satz wieder. Bei einer gleichwertigen Begegnung konnte man sich eine 10:8 Führung erspielen und der dritte Satz schien schon gewonnen. Doch nach einer Auszeit der Oggersheimer fand man unerklärlicherweise kein Mittel mehr den letzten entscheidenden Punkt zu setzen um so den dritten Satz zu gewinnen und das Spiel neu zu gestalten.


Im zweiten Spiel des zweiten Spieltags ging es gegen Oppau II. Mit einer soliden Abwehr und gutem Angriff immer ein schwer zu spielender Gegner. Doch hier fanden wir überhaupt nicht ins Spiel und die Partie wurde mit 0:3 Sätzen emotionslos verloren. Doch einem Tief folgt ja wie bekanntlich wieder ein Hoch.

 

Am dritten Spieltag ging es erneut gegen Oppau III und den Mitfavoriten auf die Meisterschaft Oppau I. Wie auch schon beim ersten aufeinandertreffen konnte man sich gegen die junge Mannschaft von Oppau III klar durchsetzen und warm spielen, denn der eigentliche Gegner folgte im zweiten Spiel. Die Partie verlief im ersten Satz holprig. Ein ständiges Wechselbad von Punktgewinnen und wieder Eigenfehlern hinderte uns daran sich abzusetzen. Somit war der erste Satz sehr eng und wurde bei einem Rückstand von 8:12 schon fast abgehakt. Doch man kämpfte sich ins Spiel zurück und konnte den Satz mit einer Folge von vier Punkten mit 12:10 für sich entscheiden. Der zweite Satz war wiederum wurde mit vielen Eigenfehlern und Unsicherheiten leichtfertig vergeben. In den folgenden Sätzen konnten wir uns allerdings wieder fangen und spielten dann richtig gut auf. Mit sehr guten Abwehraktionen und klaren Punktgewinnen konnte uns der Gegner aus Oppau nichts mehr entgegensetzen und wir gewannen das Spiel mit 3:1 Sätzen.


Somit sind wir durch den doch sehr unnötigen zweiten Spieltag im Moment im Mittelfeld der Tabelle wiederzufinden. Doch der Abstand zu den vorderen Plätzen ist überschaubar und somit ist im Laufe der Saison noch alles offen. Also hoffen wir auf weitere gute Spiele und eine weiterhin verletzungsfreie Runde.

 

Unseren kleinen Minis sind weiterhin fleißig im Mittwochs-Kindertraining vertreten und werden aufopferungsvoll von Monika und Brigitte betreut.


Ich wünsche auf diesem Weg allen Mitgliedern des TSV Ludwigshafen und deren
Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gesundes Jahr
2018.
Viele Grüße
Michael Heimberger